Schloss und Park Schönbusch

park-schoenbusch-aschaffenburg_unterer-see.jpg

Auf den Spuren großer Gartenkunst

Für einen der bedeutendsten Landschaftsgärten Süddeutschlands sollten Sie sich ruhig Zeit nehmen. Denn der weitläufige Park Schönbusch lädt zu ausgiebigen Spaziergängen ein, die abwechslungsreiche Ausblicke versprechen. Als der neue englische Gartenstil in Deutschland Einzug hielt, begeisterte sich der Mainzer Kurfürst und Erzbischof Friedrich Karl von Erthal schon sehr früh für die Idee der gestalteten Landschaft. Ab 1775 ließ er sein bisheriges Wildgehege zu einem Landschaftspark umgestalten und der Hofarchitekt Emanuel d’Herigoyen entwarf verschiedene Bauwerke zur pittoresken Staffage. Kein Geringerer als der große Gartengestalter Friedrich Ludwig von Sckell vollendete ab 1783 den Park nach den Grundsätzen englischer Gartenkunst. Wer heute durch den Park spaziert, kann kaum glauben, dass Seen, Wasserläufe und Hügel künstlich geschaffen wurden, so harmonisch fügen sich der Freundschaftstempel, das Philosophenhaus, der Speisesaal, die Rote Brücke oder der Aussichtsturm in die Landschaft ein.

  • 168 ha
  • Parkplätze direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Gastronomie direkt am Objekt oder in der Nähe
  • Eintritt frei
  • für Rollstuhlfahrer geeignet
Loading...