Aschaffenburg

Zartes Wild, feiner Fisch und veredelte Äpfel

Pompejanum (Aschaffenburg, Spessart-Mainland)

Aschaffenburg bereitet Genießern sowohl den lukullischen Weg in den Spessart sowie mainaufwärts in die Rhein-Main-Region: Auf köstliche Weise kommen hier Weinkultur und Biertradition, Wildbret, fangfrischer Fisch und köstliche Äpfel zusammen.

Die wildreichen Wälder des Spessarts sorgen in Aschaffenburg für köstliche Momente. Hier hat die Wurst- und Bratenküche einen hohen Stellenwert, was sich auch zeigt, wenn man sich etwa eine fränkische Bratwurst oder einen Brotzeitteller schmecken lässt. Da in Aschaffenburg auch heute die Fischerzunft noch durch einen aktiven Flussfischer vertreten ist, bietet das ein oder andere Lokal der Stadt auch fangfrische Fische aus dem Main an. Immerhin leben im Main bei Aschaffenburg noch 46 verschiedene Fischarten. Der alljährlich auf dem Schlossplatz stattfindende Hamburger Fischmarkt vergrößert für etwa 10 Tage zusätzlich die Auswahl der Fischspezialitäten in Aschaffenburg.

Aufgrund der Nähe zur hessischen Metropole Frankfurt a.Main findet man neben dem fränkischen Bier und dem in kleineren Lagen der Stadt angebauten Weiß- und Rotwein auch den bei Kennern geschätzten Apfelwein. Die Äpfel sowie andere hochwertige Obstsorten, aus denen zudem feine Destillate gewonnen werden, gedeihen ganz in der Nähe von Aschaffenburg im Kahlgrund und am bayerischen Untermain. Die Getränkevielfalt der Stadt wird zudem durch eine Kaffeerösterei ergänzt.

www.info-aschaffenburg.de