Bamberg

Brautradition in der Stadt des Rauchbiers

Bierwelten (Bamberg, Steigerwald)

Die Bamberger Biertradition geht bis in das Jahr 1122 zurück. Auch beim Reinheitsgebot war die Stadt schon Vorreiter: Schon 1489 - und damit 27 Jahre vor dem bayerischen Reinheitsgebot - befahl der Bamberger Fürstbischof "für ein gutes Bier nichts mere denn Hopfen, Malz und Wasser zu nehmen".

Auf dieser Grundlage entwickelte sich in Bamberg über die Jahrhunderte eine außergewöhnliche Bierkultur: Die 11 handwerklich produzierenden Brauereien im Stadtgebiet, ihre über 40 verschiedenen Biersorten, traditionsreiche Brauereigaststätten und Bierkeller lassen keine Wünsche offen.

Eine Bamberger Legende ist das Rauchbier, das in der Stadt heute noch von zwei Brauereien hergestellt wird. Beide betreiben jeweils eine hauseigene Mälzerei, in der das Malz über offenem Feuer getrocknet wird. Das verleiht dem Bier seinen typischen Rauchgeschmack. Ideal, um die Bamberger Braukultur zu entdecken, ist die „BierSchmecker®Tour“: Dabei geht man ausgestattet mit Gutscheinen für vier verschiedene Biere und ein Paar Rauchbiertrüffel, mit einem handgefertigen Steinkrug samt Öffner sowie Kartenmaterial und Lesefutter auf „genüssliche“ Stadterkundung

www.bamberg.info

Kulinarische Veranstaltungen (21 Treffer)