Eichstätt

Schmelztiegel im Kochtopf

eichstaett_braugasthof-trompete-eichstaett.jpg

In Eichstätt kocht man gerne regional – und nimmt dabei das Beste aus den drei Gebieten. Denn aufgrund der Lage der Stadt bestimmen neben der fränkischen auch die altbayerische und die schwäbische Küche die Speisekarte.

Eine besondere Spezialität ist das „Altmühltaler Lamm“. Das Fleisch des Lamms ist zart und würzig: Dafür sorgen die Kräuter auf den Wacholderheiden, auf denen die Schafe den Sommer über weiden. Zudem laden die Eichstätter Genusswirte viermal im Jahr zu ihren kulinarischen Jahreszeiten ein. Vom 14. Februar bis zum 31. März 2018 heißt es „Eichstätt kocht ... zur Fastenzeit”: Hier werden frische, hausgemachte Suppen und Eintöpfe serviert. Leicht und frisch genießt man bei „Eichstätt kocht ... sommerlich“ vom 20. Juli bis 5. August 2018. Kürbis, Wild und Schwammerl hingegen stehen bei „Eichstätt kocht ...  herbstlich” (22. September bis 14. Oktober 2018) im Mittelpunkt. Zum Jahresende verwöhnen die Genusswirte schließlich bei „Eichstätt kocht ... zur Adventszeit” (30. November bis 23. Dezember 2018).

www.eichstaett.de/essen

Kulinarische Veranstaltungen (7 Treffer)