Weihnachtsmarkt Coburg

Weihnachten aus Künstlerhand

Weihnachtsmarkt, Coburg

In Coburg ist die Weihnachtszeit wirklich malerisch. Das liegt aber auch daran, dass auf dem Weihnachtsmarkt echte Kunsthandwerker kreativ Hand anlegen.

Eingebettet zwischen dem historischen Rathaus und der alten herzoglichen Kanzlei schmiegen sich beim Coburger Weihnachtsmarkt zum einen die klassischen Buden, an denen ausschließlich weihnachtliche, vor allem einheimische Produkte angeboten werden. Zum anderen lassen sich Korbflechter, Kunstglasbläser, Maler und Holzschnitzer bei ihrer Arbeit in der „lebenden Werkstatt“ über die Schulter schauen – und natürlich sind die fertigen Kunstwerke auch direkt am Weihnachtsmarkt erhältlich.

Dazu genießt man die musikalischen Darbietungen und genießt eine Tasse unter dem Sternenzelt – direkt unter der Statue von Prinz Albert. Dem wohl berühmtesten Coburger und Gatte von Königin Victoria verdanken die Engländer übrigens ihren Weihnachtsbaum. Albert bestand auf der Tradition, die er als Kind in der Vestestadt Coburg kennen gelernt hatte. Historisch sind auch die Kutschen, in denen die Gäste durch die Innenstadt spazieren fahren können.