Nürnberg

Kaiserlich. Weltoffen. Überraschend.

Bardentreffen, Nürnberg

Wie kulinarisch der Elisenlebkuchen oder die Rostbratwürstchen, stellt architektonisch die Kaiserburg das Wahrzeichen Nürnbergs dar. Auf Fels gebaut thront sie schützend über der Stadt – schon von Ferne grüßt das berühmte Panorama mit der Burg sowie den Türmen von St. Lorenz und St. Sebald.

Eine Besichtigung des Palas in der Kaiserburg oder der Felsengänge im Burgberg führen im wahrsten Sinne in Nürnbergs Innerstes. Zunächst aber empfängt – gleich gegenüber dem Hauptbahnhof – der Handwerkerhof Nürnbergs Stadtbesucher: mittelalterliches Flair und lebendiges Treiben im Schatten des wuchtigen Königstorturmes.

Verwinkelte Gassen mit pittoresken Fassaden und Erkern führen zum Hauptmarkt, die Sandsteinhäuser mit ihren spitzen Dächern sind fränkische Bilder wie aus längst vergangenen Zeiten. Ansichten, wie sie auch Albrecht Dürer malte. In dieser Stadt begegnet man ihm auf Schritt und Tritt, hier lebte und arbeitete er, hier entstanden viele seiner weltberühmten Werke, hier liegt er begraben. Dürerhaus und Germanisches Nationalmuseum hüten seine Schätze.

So fränkisch überschaubar die zweitgrößte Stadt Bayerns geblieben ist, so international und weltoffen zugleich präsentiert sich Nürnberg das ganze Jahr über. Am eindrucksvollsten zu erleben ist dies während des Christkindlesmarktes oder bei der internationalen Spielwarenmesse. Dann sind Freunde aus der ganzen Welt zu Gast in Franken.

Nürnberg in den sozialen Medien

ft_website-kacheln_newsboard.jpg

Impressionen der Stadt zu Sehenswürdigkeiten oder Kulinarik finden Interessierte auch auf Facebook, Instagram und Twitter. Die Stadt aus neuer Perspektive entdecken!

zur Übersicht der Veröffentlichungen

Tourist-Information

Congress- und Tourismus-Zentrale
Frauentorgraben 3
90443 Nürnberg
Tel.: 0911/23360
Fax: 0911/2336166