Forchheim

Liebenswert. Fränkisch. Kaiserpfalz.

Forchheim

Als eine der ältesten Städte Frankens hat sich Forchheim mit seinen vielen Fachwerkhäusern und der Festungsanlage ein historisches Erscheinungsbild vom Mittelalter bis zum Barock bewahrt. Wer in den Kopfstein gepflasterten Gassen auf den Spuren der alten Könige wandelt, kann die mehr als 1200 Jahre alte Geschichte der Stadt hautnah erleben.

Besucher spüren dies gerade auch vor dem spätmittelalterlichen Rathaus, das sich inmitten eines der schönsten fränkischen Fachwerkensembles befindet. Als das Rathaus erbaut wurde, hatte sich Forchheim bereits aus einer kleinen Ansiedlung zu einer Königspfalz entwickelt – also einer der Wohnstätten, die Könige und Kaiser auf ihren Reisen bezogen. Leider hat sich diese Königspfalz nicht im Stadtbild erhalten.

Dafür aber ist – neben dem Rathaus – die Kaiserpfalz aus dem 14. Jahrhundert ein Wahrzeichen Forchheims. Trotz ihres Namens war sie nicht in kaiserlichem Besitz, sondern sie diente den Bamberger Bischöfen als Nebenresidenz. Die kulturelle Bedeutung der Kaiserpfalz ist groß, unter anderem wegen der spätgotischen Wandmalereien in ihrem Inneren. Sie gehören zu den wichtigsten ihrer Art in ganz Süddeutschland, weshalb das Gebäude auch als „Denkmal von nationaler Bedeutung“ eingestuft ist.

Gleichzeitig ist die Kaiserpfalz ein Haus lebendig vermittelter Geschichte. So vereint in ihrem Ostflügel das „Pfalzmuseum Forchheim“ gleich drei Spezialmuseen auf 1.300 Quadratmetern Ausstellungsfläche.

Forchheim in den sozialen Medien

ft_website-kacheln_newsboard.jpg

Auch auf Facebook, Instagram oder in Reiseblogs wird die Stadt Forchheim erwähnt.

Zur Übersicht der Beiträge

Instagram @forchheim_erleben

Tourist-Information

Tourist-Information
Kapellenstraße 16
91301 Forchheim
Tel.: 09191/714338
Fax: 09191/714206